eiko_list_icon T_Doku_Sonderlage

Datum: 13.03.2019
Alarmierungszeit: 13:40 Uhr
Ausrückezeit: 00:00 Uhr
Einsatzende: 18:38 Uhr
Einsatzort: Ortsteil Lürrip
Alarmierungsart: Telefon
Fahrzeuge: 11-MTF-10
Eingesetzte Kräfte: FW I, FF Neuwerk, FF Rheydt, FF Giesenkirchen, IuK-Gruppe, Führungsdienst, Rettungsdienst Feuerwehr Mönchengladbach


Einsatzbericht:

 

Nach den unwetterbedingten Einsätzen durch das Sturmtief Eberhardt und dem gestrigen Großbrand in der Breite Straße, wurde heute eine Weltkriegsbombe im Bereich Lürriper Straße gefunden und musste entschärft werden. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr und Hilfsorganisationen unterstützten bei der Räumung der direkt betroffenen Gebiete durch den Transport nicht gehfähiger Personen und durch Warnmaßnamen. Aufgrund der schlechten Lichtverhältnisse wurde die direkte Fundstelle der Bombe von der Sondereinsatzgruppe \"Licht\" ausgeleuchtet. Nach der Entschärfung wurden die Betroffenen wieder nach Hause transportiert. Aus Sicherheitsgründen stand ein Löschzug der Feuerwehr im Bereich S-Bahnhof Lürrip in Bereitstellung. Die Koordinierung der Einsatzmaßnahmen erfolgte von der Feuerwehreinsatzleitung im Führungs- und Lagezentrum im Stockholtweg.

Im Einsatz waren der Löschzug der Feuer- und Rettungswache I, die Freiwillige Feuerwehr mit den Einheiten Rheindahlen, Hardt, Neuwerk, Odenkirchen Giesenkirchen und Wickrath, die Hilfsorganisationen, und die Führungsdienste der Berufsfeuerwehr.

Einsatzleiter: Oberbrandrat Marco Jennißen

X

Right Click

No right click