eiko_list_icon T1_VU

Datum: 03.07.2019
Alarmierungszeit: 18:51 Uhr
Ausrückezeit: 00:00 Uhr
Einsatzende: 21:10 Uhr
Einsatzort: Bundesautobahn 52
Alarmierungsart: DME
Fahrzeuge: 11-HLF20-10, 11-RW-10, 11-MTF-10
Eingesetzte Kräfte: FW 2, FF Neuwerk, FF Hardt, Führungsdienst, Rettungsdienst Feuerwehr Mönchengladbach, Polizei Mönchengladbach


Einsatzbericht:

 

Aus bislang ungeklärter Ursache kollidierten zwei PKW auf der BAB 52 Fahrtrichtung Düsseldorf kurz vor dem Autobahnkreuz Mönchengladbach. Zwei schwerverletzte Insassen mussten vom Notarzt und den Einsatzkräften erstversorgt werden. Anschließend wurden die Patienten in Mönchengladbacher Akutkrankenhäuser transportiert. Für die Dauer der Rettungsarbeiten musste die Autobahn in Fahrtrichtung Düsseldorf gesperrt werden.

Im Einsatz waren der Lösch- und Hilfeleistungszug der Feuer- und Rettungswache II (Holt), die Einheit Hardt der Freiwilligen Feuerwehr, zwei Rettungswagen , der Notarzt und der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr.

Einsatzleiter: BA Christoph Wellen

Hinweis ihrer Feuerwehr: Bitte bilden Sie bereits bei zähfließendem Verkehr eine Rettungsgasse!

X

Right Click

No right click