eiko_list_icon B2_Großobjekt

Datum: 03.06.2019
Alarmierungszeit: 16:28 Uhr
Ausrückezeit: 16:34 Uhr
Einsatzende: 18:00 Uhr
Einsatzort: Senefelderstraße
Alarmierungsart: DME
Fahrzeuge: 11-HLF20-10, 11-LF20KatS-10, 11-MTF-10
Eingesetzte Kräfte: FW I, FW 2, FW 3, FF Neuwerk, FF Stadtmitte, IuK-Gruppe, Führungsdienst, Rettungsdienst Feuerwehr Mönchengladbach, Polizei Mönchengladbach


Einsatzbericht:

 

Mönchengladbach, 03.06.19, 16:30 Uhr, Grunewaldstraße und 17:15 Uhr, Abteistraße (ots)

Gegen 16:30 wurde die Feuerwehr Mönchengladbach zu einer Druckerei an der Grunewaldstraße gerufen. Aus bisher unbekannter Ursache war es in einer Druckmaschine zu einer Verpuffung und Brandentwicklung gekommen. Aufgrund der Meldung entsandte die Leistelle der Feuerwehr Mönchengladbach ein Großaufgebaut an Einsatzkräften. Durch das vorbildliche Verhalten der Druckereimitarbeiter konnte der Brand an den Druckwalzen durch eine halbautomatische Löschlage schon weitestgehend vor dem Eintreffen der Feuerwehr gelöscht werden. Im Bereich einer Lüftungsanlage brannten jedoch noch an mehreren Stellen Papierreste. Einige Glutnester und brennende Papierschnipsel wurden durch zwei Angriffstrupps unter Atemschutz mit einem C-Strahlrohr abgelöscht. Zunächst war unklar, ob sich der Brand noch weiter ausgedehnt hatte. Aus diesem Grund wurde die gesamte Lüftungsanlage aufwendig kontrolliert. Abschließend konnte festgestellt werden, dass durch das schnelle Eingreifen der Mitarbeiter vor Ort ein größerer Schaden verhindert wurde.

Im Einsatz waren Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswachen I (Neuwerk), II (Holt), III (Rheydt), die Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr Neuwerk und Stadtmitte, der Abrollbehälter Atemschutz aus dem Technik- und Logistikzentrum (Holt), ein Rettungswagen, ein Notarzteinsatzfahrzeug sowie der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr Mönchengladbach.

Einsatzleiter: BAR Markus Hallen

 

Quelle : Presseportal

X

Right Click

No right click